Einkaufswagen
Checkout Secure

Energiegeladen in den Tag

Routinen für einen positiven Morgen

Wenn der Wecker klingelt, drücken viele die Snooze-Taste. Nur noch ein paar Minuten im kuschlig-warmen Bett bleiben. Irgendwann wird es aber Zeit, loszulegen. Lustlos geht es aus in die Küche, ins Bad und irgendwann, dann vielleicht schon hektisch und erst recht schlecht gelaunt, an die Arbeit. Dass der Morgen den Tag macht, ist also nicht einfach so daher gesagt. Mit ein paar Routinen sorgst du für einen positiven Tagesstart.

 

Morgenstund hat Gold im Mund

Frühaufsteher haben mehr vom Tag. Gib dir einen Ruck und probiere es aus! Die letzten Tagesstunden auszukosten, ist zwar schön, doch mach dir bewusst, dass dein Körper und Geist dir den früheren und somit längeren Schlaf danken werden. Du wirst kraftvoll, kreativ und motiviert in den Tag starten.

Raus aus den Federn

Wenn der Wecker klingelt, solltest du aufstehen, statt dich noch einmal umzudrehen. In den Schlaf findest du ohnehin nicht mehr, du wirst maximal noch ein bisschen vor dich hindösen. Diese paar Minuten sind verschenkte Zeit, in der sich dein Unmut übers Baldige aufstehen noch dazu manifestiert. Stehst du hingegen direkt auf, bist du abgelenkt und gibst negativen Gedanken keine Chance.

Start der Denkmaschine

In den sieben bis acht Stunden Schlaf verliert der Körper viel Flüssigkeit. Unter diesem Mangel leidet vor allem das Gehirn, das fast zu etwa 90 Prozent aus Wasser besteht. Deswegen ist es so wichtig, dass du deinen Flüssigkeitshaushalt unmittelbar nach dem Aufstehen versorgst. Ideal ist ein Glas lauwarmes Wasser, wenn du magst, mit dem Saft einer halben Zitrone. Damit bringst du auch deinen Herz-Kreislauf in Schwung und kurbelst deinen Stoffwechsel an.

Es lebe der Sport

Bewegung am Morgen macht dich nicht nur körperlich, sondern auch geistig fit für den Tag. 30 Minuten genügen. Ob Jogging, Yoga oder Gymnastik, mit Frühsport setzt du die über Nacht gesammelte Energie frei. Weil die Durchblutung angeregt wird, erhalten Muskeln und Organe mehr Sauerstoff und Nährstoffe und arbeiten aktiver.

Jeans statt Jogginghose

Achte auf deine Kleidung, auch wenn du im Homeoffice arbeitest. Natürlich solltest du dich in deiner Kleidung wohlfühlen, beim Blick in den Spiegel aber auch mit deiner Optik zufrieden sein. Denn erwiesenermaßen wirkt Kleidung nicht nur nach außen, sondern auch nach innen. In der Jogginghose oder ganz und gar dem Schlafanzug bist du nicht so produktiv und wirkst auf andere, obwohl sie dich nicht sehen, zudem weniger überzeugend.

Morgens wie ein Kaiser

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Vollkornbrot, Ei, Avocado, Lachs, Obst, Müsli und Joghurt sind wertvolle Energielieferanten. Setze dich an den Tisch, nimm dir Zeit und konzentriere dich auf das Essen. Beschäftigungen wie Zeitunglesen, Social-Media oder Arbeitsvorbereitung haben am Frühstückstisch nichts verloren.

Quantenenergetisch geladen loslegen

Quantenenergie lässt dich im besonderen Maße energiegeladenen in den Tag starten. Weil sie einen positiven Einfluss auf dein Bewusstsein und deine Wahrnehmung hat, hilft sie dir von der Minute des Aufwachens an. Nutze die Powerkapsel 90.10.-ZERO POINT ENERGY, die du in der Hosentasche oder an einem Band um den Hals direkt am Körper tragen kannst.

 


Älterer Post Neuerer Post

Das sagen unsere zufriedenen Kunden

Zum Einkaufswagen hinzugefügt!
Free shipping when you order over XX You Have Qualified for Free Shipping Spend $x to Unlock Free Shipping You Have Achieved Free Shipping Free Shipping For Over $x to You Have Achieved Free Shipping ou Have Qualified for Free Shipping